Ihr plant eine Party, einen Workshop, ein kleines Konzert, ein Kreativprojekt oder neue Räume für junge Kultur in Heidelberg, aber euch fehlt das Geld? Dann meldet euch für die virtuelle Antragswerkstatt „Mehr junge Feierkultur“ an! Die Stadt Heidelberg unterstützt junge Feierkultur mit 300.000 Euro und in diesem online-Workshop lernt ihr, wie ihr an das Geld kommt:

 

Wir stellen euch alle Schritte vor: Von der Antragstellung, Durchführung bis hin zum Verwendungsnachweis. Außerdem helfen wir euch bei der Ideenfindung. Ganz aktuell gibt es drei neue Förderprogramme der Stadt.

Neugierig geworden? Hier geht’s zur Anmeldung: Link

 

Ansprechpersonen:

 


Wird Unterstützung zur barrierearmen Teilnahme benötigt, melde dich bitte bei:

service@sjr-hd.de | Tel.: 06221 / 6740674

Ihr plant eine Party, einen Workshop, ein kleines Konzert, ein Kreativprojekt oder neue Räume für junge Kultur in Heidelberg, aber euch fehlt das Geld? Dann meldet euch für die virtuelle Antragswerkstatt „Mehr junge Feierkultur“ an! Die Stadt Heidelberg unterstützt junge Feierkultur mit 300.000 Euro und in diesem online-Workshop lernt ihr, wie ihr an das Geld kommt:

 

Wir stellen euch alle Schritte vor: Von der Antragstellung, Durchführung bis hin zum Verwendungsnachweis. Außerdem helfen wir euch bei der Ideenfindung. Ganz aktuell gibt es drei neue Förderprogramme der Stadt.

Neugierig geworden? Hier geht’s zur Anmeldung: Link

 

Ansprechpersonen:

 


Wird Unterstützung zur barrierearmen Teilnahme benötigt, melde dich bitte bei:

service@sjr-hd.de | Tel.: 06221 / 6740674

Ihr plant eine Party, einen Workshop, ein kleines Konzert, ein Kreativprojekt oder neue Räume für junge Kultur in Heidelberg, aber euch fehlt das Geld? Dann meldet euch für die virtuelle Antragswerkstatt „Mehr junge Feierkultur“ an! Die Stadt Heidelberg unterstützt junge Feierkultur mit 300.000 Euro und in diesem online-Workshop lernt ihr, wie ihr an das Geld kommt:

 

Wir stellen euch alle Schritte vor: Von der Antragstellung, Durchführung bis hin zum Verwendungsnachweis. Außerdem helfen wir euch bei der Ideenfindung. Ganz aktuell gibt es drei neue Förderprogramme der Stadt.

Neugierig geworden? Hier geht’s zur Anmeldung: Link

 

Ansprechpersonen:

 


Wird Unterstützung zur barrierearmen Teilnahme benötigt, melde dich bitte bei:

service@sjr-hd.de | Tel.: 06221 / 6740674

Ihr plant eine Party, einen Workshop, ein kleines Konzert, ein Kreativprojekt oder neue Räume für junge Kultur in Heidelberg, aber euch fehlt das Geld? Dann meldet euch für die virtuelle Antragswerkstatt „Mehr junge Feierkultur“ an! Die Stadt Heidelberg unterstützt junge Feierkultur mit 300.000 Euro und in diesem online-Workshop lernt ihr, wie ihr an das Geld kommt:

 

Wir stellen euch alle Schritte vor: Von der Antragstellung, Durchführung bis hin zum Verwendungsnachweis. Außerdem helfen wir euch bei der Ideenfindung. Ganz aktuell gibt es drei neue Förderprogramme der Stadt.

Neugierig geworden? Hier geht’s zur Anmeldung: Link

 

Ansprechpersonen:

 


Wird Unterstützung zur barrierearmen Teilnahme benötigt, melde dich bitte bei:

service@sjr-hd.de | Tel.: 06221 / 6740674

Ihr plant eine Party, einen Workshop, ein kleines Konzert, ein Kreativprojekt oder neue Räume für junge Kultur in Heidelberg, aber euch fehlt das Geld? Dann meldet euch für die virtuelle Antragswerkstatt „Mehr junge Feierkultur“ an! Die Stadt Heidelberg unterstützt junge Feierkultur mit 300.000 Euro und in diesem online-Workshop lernt ihr, wie ihr an das Geld kommt:

 

Wir stellen euch alle Schritte vor: Von der Antragstellung, Durchführung bis hin zum Verwendungsnachweis. Außerdem helfen wir euch bei der Ideenfindung. Ganz aktuell gibt es drei neue Förderprogramme der Stadt.

Neugierig geworden? Hier geht’s zur Anmeldung: Link

 

Ansprechpersonen:

 


Wird Unterstützung zur barrierearmen Teilnahme benötigt, melde dich bitte bei:

service@sjr-hd.de | Tel.: 06221 / 6740674

Ihr plant eine Party, einen Workshop, ein kleines Konzert, ein Kreativprojekt oder neue Räume für junge Kultur in Heidelberg, aber euch fehlt das Geld? Dann meldet euch für die virtuelle Antragswerkstatt „Mehr junge Feierkultur“ an! Die Stadt Heidelberg unterstützt junge Feierkultur mit 300.000 Euro und in diesem online-Workshop lernt ihr, wie ihr an das Geld kommt:

 

Wir stellen euch alle Schritte vor: Von der Antragstellung, Durchführung bis hin zum Verwendungsnachweis. Außerdem helfen wir euch bei der Ideenfindung. Ganz aktuell gibt es drei neue Förderprogramme der Stadt.

Neugierig geworden? Hier geht’s zur Anmeldung: Link

 

Ansprechpersonen:

 


Wird Unterstützung zur barrierearmen Teilnahme benötigt, melde dich bitte bei:

service@sjr-hd.de | Tel.: 06221 / 6740674

Der Workshop: Desinformation, Fake Facts & Verschwörungserzählungen

Der Papst in Balenciaga-Jacke? Vielleicht habt ihr dieses von einer Künstlichen Intelligenz generierte Foto auch gesehen. Das Internet ist voll von solchen gefälschten Fotos, Videos und Sprachaufnahmen. Manche davon sind lustig, andere gefährlich für unsere Gesellschaft. In einem Workshop wollen wir euch Werkzeuge zum Entlarven von gefälschten Nachrichten an die Hand geben.

 

Als Grundlage des Workshops werden die Antworten dieser Umfrage genutzt: Link zur Umfrage
Nimm gerne an der Umfrage teil – egal, ob du den Workshop mitmachen möchtest oder nicht!

 

Die Mission: Entwicklung eines strategischen Gesellschaftsspiels

Mit den neu erlernten Fähigkeiten zum Erkennen von Bots, Trollen und gezielter Desinformation wollen wir ein Gesellschaftsspiel entwickeln. Insgesamt 60 Personen zwischen 14 und 19 Jahren aus sechs Kommunen werden gemeinsam eine Spielidee entwickeln. In einem ersten Workshop erarbeitet ihr in einer zehnköpfigen Gruppe euer Konzept. Zwei von euch fahren mit dieser Spielidee nach Berlin, um dieses dort vorzustellen. Jede der sechs Kommunen präsentiert hier ihre Idee, um daraus gemeinsam mit Expert:innen aus der Spielentwicklung ein konkretes Spielkonzept zu erarbeiten. Wir freuen uns, wenn ihr vorab an einer Umfrage teilnehmt, deren Ergebnisse die Grundlage für die Entwicklung der Spielidee bilden werden.

 

Der Zeitplan

Der erste Workshop findet am 21. Oktober, von 11:00 bis 16:00 Uhr, in der „Luise“ (Luisenstr. 1-3) in den Räumlichkeiten des Stadtjugendrings statt. Das gemeinsame Treffen in Berlin ist für den 25. und 26. November geplant.

Du bist politisch, kulturell oder als Aktivist oder Aktivistin in Heidelberg aktiv?

Oder du hast Lust mal neben Schule was anderes sinnvolles zu machen, weißt aber nicht wo und wie?

Dann komm am 10.Mai, um 17 Uhr, ins Haus der Jugend (Römerstraße 87)!

 

Das erwartet dich:

Es geht um deine Ideen und deine Interessen und wie dich andere Projekte und Initiativen dabei unterstützen können. Mit dabei sind der Stadtjugendring, Youth Think Thank und das Büro Junges Heidelberg.

Und wenn du direkt loslegen willst, kannst du gleich ab 18:00 Uhr am ersten Planungstreffen für das reSET Festival des Youth Think Thank teilnehmen.

 

Bitte teile uns mit, wenn du Bedarf an Unterstützungsangeboten hast:

Gerne klären wir ab, ob und wie wir eine Teilnahme ermöglichen können! Informationen zum Veranstaltungsort sind hier zu finden:  www.heidelberg.huerdenlos.de.

 

Noch Fragen? Kontakt

Wir freuen uns auf euch!

Bis zu 3.000 Euro für euer Projekt bekommen?

Da hat der Stadtjugendring die passende Veranstaltung für euch! Am Dienstag, den 23.Mai, von 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr, gibt es eine Online-Antragswerkstatt auf Zoom.

Wenn ihr…

 

 

Online-Seminar zum Thema Prävention sexualisierte Gewalt

Ein Schutzkonzept ist eine wichtige Maßnahme in der Prävention sexualisierter Gewalt. Viele Vereine und Verbände besitzen bereits Konzepte. Aber wie werden sie umgesetzt? In diesem Webinar geht es ganz konkret um die Mitwirkung von Kindern an der Entwicklung und Etablierung von Schutzkonzepten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten Grundlagenwissen zum Aufbau wirksamer Konzepte und lernen entsprechende Beteiligungsformen von Kindern kennen.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Referentin: Josefine Hiersche

 

Ein Anmeldeformular und mehr Informationen gibt es hier:

https://www.sjr-heidelberg.de/termin/mit-kindern-schutzkonzepte-entwickeln