Lebendige verkehrsberuhigte Bereiche

Die verkehrsberuhigten Bereiche in Heidelberg sollen lebendiger, schöner und sicherer werden. In der Blumenstraße ist das schon gelungen!

 

Verkehrsberuhigte Bereiche sind Straßen, in denen es besondere Regeln gibt. Autos müssen in Schrittgeschwindigkeit fahren und zu Fuß Gehende dürfen die gesamte Straße (zum Beispiel zum Spielen) nutzen und müssen nicht auf einen Gehweg ausweichen.

 

Diese Straßen sollen in Heidelberg lebendiger und sicherer werden. Mit der Unterstützung von päd.aktiv e.V; den Kinderbeauftragten und dem Kinder- und Jugendtreff Hasenleiser sammelten ca. 70 Neun- bis Zwölfjährige in sechs verschiedenen Straßen unterschiedlicher Stadtteile Ideen für die Verbesserung der Bereiche. Auch erwachsene Anwohnerinnen und Anwohner konnten ihre Vorschläge einbringen. (Nähere Infos: Verkehrsberuhigte Bereiche). Eine Arbeitsgruppe hat die Ideen der Kinder und Erwachsenen aufgenommen und einen Vorschlag erarbeitet, wie die Verkehrsberuhigten Bereiche in ganz Heidelberg besser gestaltet werden können. Eigentlich sollten alle sechs Straßen, zu denen die Anwohnerinnen und Anwohner beteiligt wurden, schon jetzt erneuert worden sein. Leider war das nicht möglich, da zwei für das Projekt verantwortliche Mitarbeitende nicht mehr für die Stadt Heidelberg arbeiten.

 

Aber eine der sechs Straßen, die Blumenstraße in der Weststadt, konnte nun neugestaltet werden. Hier hat die Stadt Unterstützung von Baden-Württemberg durch das sogenannte Kompetenznetz Klima Mobil bekommen. Die Idee der Stadt Heidelberg war so gut, dass das Land sich beteiligen wollte. Pflanzenkübel, Bereiche zum Kreativ-Sein, Plätze, an denen Autos und Fahrräder ausgeliehen werden können und viele weitere Elemente schmücken jetzt die Straße und machen sie zu einem schöneren Ort. Die anderen fünf Straßen und danach alle anderen verkehrsberuhigten Bereiche in Heidelberg werden nach und nach neugestaltet.

 

Noch Fragen? Kontakt